Bund und Länder

    Verhandlungsauftakt in der Tarifrunde 2015 für die Beschäftigten …

    Verhandlungsauftakt in der Tarifrunde 2015 für die Beschäftigten der Länder (TdL) am 16.02.2015 in Berlin

    Tarifrunde Länder 2015

    Verhandlungsauftakt in der Tarifrunde 2015 für die Beschäftigten der Länder (TdL) am 16.02.2015 in Berlin

    Am 16.02.2015 hat die Gewerkschaft ver.di beim Verhandlungsauftakt in der Tarifrunde für die Länderbeschäftigten (TdL) in Berlin ihre Forderungen vorgetragen:

    • Erhöhung der Entgelte um 5,5 Prozent, mindestens aber um 175 Euro
    • Übernahmeregelung für Auszubildende
    • Eindämmung der Befristungspraxis…

    Die Arbeitgeber haben kein Angebot vorgelegt, sondern erklärt, dass sie eine Gesamtregelung wollten, zu der u. a. auch die VBL (Betriebsrente für die Länderbeschäftigten im öffentlichen Dienst) gehören müssten.

    Die Katze ist aus dem Sack…

    Im Klartext heißt dies, dass die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) ohne Absenkung der Arbeitgeberaufwendungen zur Zusatzversorgung bei der VBL  kein Ergebnis akzeptieren wollen. Aus ihrer Sicht seien auch Eingriffe in das Leistungsrecht erforderlich.

    Es gilt deshalb jetzt aktiv alle Beschäftigten für eine Mitgliedschaft in der Gewerkschaft ver.di zu werben. Denn nur eine entschiedene Belegschaft, die ihre Zusatzversorgung (VBL) verteidigen will, kann in dieser Tarifrunde die Interessen der Beschäftigten erfolgreich vertreten!

    Bitte verteilt diese Information in den Dienststellen und Betrieben (z. B. per Aushang am „Schwarzen Brett“). Vor allem aber im persönlichen Gespräch solltet ihr die Kolleginnen und Kollegen gezielt ansprechen!

    Wir kämpfen gemeinsam – für eine akzeptable Einkommenserhöhung, für Übernahme von Azubis, gegen Befristungen im Länderbereich und vor allem gegen Leistungskürzungen in der Betriebsrente (VBL)!

    Mehr dazu im Flugblatt: