FB 08: Ortsverein Amberg-Sulzbach

    Medien, Kunst und Industrie - die KULTURGewerkschaft

    Im Ortsverein Amberg-Sulzbach sind die Mitglieder des Fachbereichs 8, Medien, Kunst und Industrie in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach organisiert.Diese Gliederung besteht neben den Ortsvereinen Amberg und Sulzbach-Rosenberg der Gesamtorganisation.

    Dieser Ortsverein ist mit Zwischenstadien über die "Industriegewerkschaft Druck und Papier" und "IG Medien" aus dem früheren „Verband der deutschen Buchdrucker“ in Amberg(gegründet 1905) hervorgegangen. Im Jahr 2016 feiert er sein 111 jähriges Bestehen.

    Der Ortsverein  führt regelmäßig Informations- und Diskussionsveranstaltungen zu aktuellen Themen und kulturelle Veranstaltungen durch. Hierzu sind Mitglieder, aber auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.

    Der Ortsverein verfügt über einen eigenen Vorstand, der alle vier Jahre gewählt wird und seine Vertreter in die überregionalen Gremien des Fachbereichs  entsendet.Der derzeitige Vorsitzende ist der Kollege Manfred Weiß  (Kontakt über manfred.weiss.verdi (at) arcor.de), sein Stellvertreter ist der Kollege Martin Dehling.

    Kontakt

    Aktuelles aus dem Ortsverein

    • 18.10.2017

      Armut in einem reichen Land

      Aktionsbündnis schlägt Alarm: Politik ist gefordert - Bericht der Oberpfalz Medien vom 26.09.2017
    • 17.10.2017

      Nach der Schlacht - Erzählungen aus Vietnam

      Bei einer literaterischen Veranstaltung, bei der die Buchhandlung Volkert für das Ambiente und die Räumlichkeiten sorgte, lasen abwechselnd die vietnamesische Autorin und Journalistin Le Minh Khue in ihrer Landessprache und die Übersetzerin Marianne Ngo in Deutsch aus den Erzählungen „Eine kleine Tragödie“ und „Stürmische Zeiten“ vor.
    • 18.09.2017

      Rund um die Rente

      Tatsächliche Änderungen und Reformen des Rentenrechts und welche konkreten Auswirkungen es für Rentner/Innen oder Menschen, die bald in den Ruhestand gehen, gibt. Informationsveranstaltung des Ortsverein Sulzbach-Rosenberg am 10.01.2018

    Empfehlung des Ortsvereins

    ver.di Kampagnen