Nachrichten

    ver.di Senioren steuern fränkische Schweiz an

    Seniorinnen und Senioren

    ver.di Senioren steuern fränkische Schweiz an

    Schlösser Greifenstein und Rabenstein standen im Mittelpunkt unserer 2. Infofahrt.

    Zwei Informationsreisen stehen im Jahresprogramm der ver.di Senioren im Bereich Weiden, Neustadt und Tirschenreuth. Ziele in diesem Jahr waren neben Pilsen nun die Burgen Greifenstein und Rabenstein in der fränkischen Schweiz. Die Burg Greifenstein ist nicht nur wegen ihres Alters sondern besonders auch wegen der Familie Stauffenberg bekannt, die sich seit 1670 in ihrem Besitz befindet. Aus der Familie stammt Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der das Attentat auf Hitler ausgeführt hat. Die gesamte Familie wurde damals in Sippenhaft genommen. Die Burg wird erreicht über eine Allee, die von über 300jährigen Linden gesäumt wird. Unter fachkundiger Führung konnten die Teilnehmer den tiefen Brunnen, umrahmt von beeindruckenden Gartenanlagen, bestaunen. In einem Teil des Schlosses konnten Jagdwaffen und Jagdtrophäen besichtigt werden.

    Zu diesem Teil passte auch die nächste Sehenswürdigkeit Burg Rabenstein mit seiner Falknerei. Die Wehranlage stammt aus der gleichen Epoche und begeistert besonders mit  ihren Prunk-, Waffen- und Rittersälen. Dazu passt dann auch die Falknerei. Die Flugschau war abschließend ein ganz besonderer Höhepunkt. Wie immer lag der Tagesausflug in den bewährten Händen von Alfred Meier und Waltraud Haberkorn. Sie hatten die Informationsfahrt in die nähere Heimat geplant und begleitet.

    ver.di Senioren steuern fränkische Schweiz an ver.di ver.di Senioren steuern fränkische Schweiz an