Nachrichten

    Die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen für einen …

    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen

    Die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen für einen zukunfts- und auch handlungsfähigen Staat sind vielseitig.

    CSU-Bundestagsabgeordneten Albert Rupprecht unterschreibt den oberpfälzer Apell für mehr Krankenhauspersonal ver.di CSU-Bundestagsabgeordneten Albert Rupprecht unterschreibt den oberpfälzer Apell für mehr Krankenhauspersonal

    Dies war das einheitliche Credo des Gespräches zwischen der Geschäftsführung des ver.di Bezirks Oberpfalz und dem CSU-Bundestagsabgeordneten Albert Rupprecht am Dienstag.

    Begonnen bei der Rentenkampagne über die Veränderung der Arbeitswelt aufgrund der Digitalisierung sowie die zunehmende Tarifflucht und die Verhinderung von Betriebsratswahlen in der Oberpfalz waren Themen die kurz angesprochen wurden.

    Hauptthema der Gesprächsrunde war die bundesweite ver.di Bewegung für mehr Entlastung in den Krankenhäusern. Laut Manuela Dietz, stellv. Bezirksgeschäftsführung des ver.di Bezirks Oberpfalz fehlen bundesweit 162.000 Stellen, 70.000 davon allein in der Pflege. In vielen Krankenhäusern kommt es tagtäglich zu dramatischen Situationen. Für die Patientinnen und Patienten genauso wie für die Beschäftigten. Alexander Gröbner, Geschäftsführer des ver.di Bezirks Oberpfalz warnte davor immer die Kostendiskussion in den Vordergrund zu stellen. Es geht um Würde, denn kranke Menschen sind keine kaputten Maschinen, Krankenhäuser sind keine Fabriken. Markt und Wettbewerb in der Gesundheitsbranche werden es nicht richten.

    MdB Albert Rupprecht berichtete, dass auch er immer wieder erfährt wie hoch die Belastung in der Pflege ist. Den oberpfälzer Apell für mehr Krankenhauspersonal unterstützt er mit seiner Unterschrift.