Nachrichten

    Kompromiss für die Zivilbeschäftigten der Truppenübungsplätze …

    Bund und Länder

    Kompromiss für die Zivilbeschäftigten der Truppenübungsplätze erzielt! Mitgliederbefragung folgt!

    In der 3. Verhandlungsrunde am 13./14. Oktober 2016 in Berlin konnte nach stundenlangem zähem Ringen ein Kompromiss für die Zivilbeschäftigten an den Truppenübungsplätzen erzielt werden. Dieser sieht bei 12-monatiger Laufzeit unter anderem eine zum 1. September rückwirkende tabellenwirksame Erhöhung um 2,1 Prozent vor, sowie eine Einmalzahlung von 90€ bei Vollzeit. Die Tarifeinigung steht unter dem Vorbehalt der nun folgenden Mitgliederbefragungen. In allen Standorten stimmen die ver.di- und NGG-Mitglieder über das Verhandlungsergebnis ab. Die Tarifkommission hat diesen Kompromiss den Mitgliedern zur Annahme empfohlen.
     
    Der Durchbruch bei den Verhandlungen gelang auf Grund der zahlreichen bundesweiten Aktionen und Streiks, darunter in der Oberpfalz unter anderem am Montag in Grafenwöhr und am Dienstag in Hohenfels.
     

    Kontakt