Nachrichten

    Leiharbeit: DGB Tarifgemeinschaft lehnt Arbeitgeberangebot als …

    Besondere Dienstleistungen

    Leiharbeit: DGB Tarifgemeinschaft lehnt Arbeitgeberangebot als unzureichend ab!

    Tarifrunde Leiharbeit 2016/2017
    Tarifrunde Leiharbeit 2016/2017 ver.di Tarifrunde Leiharbeit 2016/2017

     
    Die DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit hat am 7. Oktober das Angebot der Arbeitgeberverbände iGZ und BAP zu einem Tarifvertrag als unzureichend abgelehnt.

    Das Angebot der Arbeitgeberseite:

    • Eine Ost-West-Angleichung soll frühestens nach 48 Monaten für alle Entgeltgruppen möglich sein.
    • Für einen solchen Abschluss über 48 Monate bieten die Arbeitgeber pro Jahr nur 2 Prozent ab dem 1.7.2017 an.

    Dazu heißt es bei der DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit: „Dieses Angebot ist für uns nicht annehmbar, denn darin sind unsere Kernforderungen nicht berücksichtigt. Wir haben darauf der Arbeitgeberseite mitgeteilt, dass wir an unseren Forderungen festgehalten und sie aufgefordert, ihr Angebot deutlich nachzubessern.“ Die DGB-Tarifgemeinschaft fordert also nach wie vor:

    • Die Erhöhung der Entgelte um 6 Prozent, mindestens aber um 70 Cent pro Stunde.
    • Die Ost-West-Angleichung in allen Entgeltgruppen.
    • Eine Laufzeit von 12 Monaten.

    Die nächste Verhandlungsrunde findet am 11. November in Hamburg statt.

    Weitere Informationen unter: www.dgb.de/tarifrunde-leiharbeit