Gemeinden

    ver.di warnt vor Schnellschuss bei Kita-Trägerwechsel in Schnaittenbach

    Kita Schnaittenbach

    ver.di warnt vor Schnellschuss bei Kita-Trägerwechsel in Schnaittenbach

    Die Gewerkschaft ver.di in der Oberpfalz zeigt sich irritiert über den geplanten Kita-Trägerwechsel bei der Stadt Schaittenbach.
    Aufstehn für die Kita-Logo verdi ver.di warnt vor Schnellschuss bei Kita-Trägerwechsel in Schnaittenbach


    „Die Öffentlichkeit und die Beschäftigten haben durch eine Randnotiz aus der Zeitung erfahren, dass die Stadt Schnaittenbach offenbar einen Trägerwechsel beschließen will und sind schockiert“, fasst ver.di Gewerkschaftssekretärin Kathrin Birner die Stimmung zusammen.

    „Weder gab es dazu Gespräche mit den Beschäftigten, noch sind Details zum möglichen Träger oder den dann geltenden Arbeitsbedingungen bekannt.“  Die ver.di Gewerkschaftssekretärin fordert die Stadtratsmitglieder auf, sich unter Einbindung der Beschäftigten ein genaues Bild von der Gesamtsituation zu machen und nicht vorschnell zu entscheiden: „Ich warne vor einem Schnellschuss, ohne die Fragen der Beschäftigten überhaupt zu kennen. Grundsätzlich haben sich Kitas in öffentlicher Trägerschaft bewährt, da die Kinderbetreuung eine öffentliche Aufgabe ist und sich etwa die Personalkosten überwiegend durch den öffentlichen Zuschuss bestritten werden. Von dieser Einbettung in die öffentliche Daseinsvorsorge und die dort existierenden Tarifverträge profitieren Eltern ebenso wie Beschäftigte. Bei einer Privatisierung verschlechtern sich erfahrungsgemäß fast immer die Arbeitsbedingungen.“