Medien, Kunst und Industrie

    In dem vielseitigen Fachbereich wird die Tarifpolitik unterschiedlicher Branchen koordiniert.

    Hier geht es um Industriebetriebe und industrielle Dienstleistungen, um den Bereich Verlage, Druck und Papier, Künstler und Kulturschaffende sowie Medien. Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju), der Verband deutscher Schriftsteller (VS) und der Verband der Übersetzer (VdÜ) gehören dazu.

    Fol­gen­de Be­trie­be und Dienst­stel­len sind im Fach­be­reich ver­tre­ten:
    Me­dien­be­trie­be, Jour­na­lis­mus, Kul­tu­rel­le Ein­rich­tun­gen, Bil­den­de und Dar­stel­len­de Kunst, Li­te­ra­tur und Mu­si­k, Druck­in­dus­trie, Pa­pier, Pap­pe und Kunst­stoff­ver­ar­bei­ten­de Be­trie­be, al­le Be­trie­be der in­dus­tri­el­len Dienst­leis­tung und Pro­duk­tion, so­weit de­ren Be­schäf­tig­te bis­lang von der DAG ver­tre­ten wur­den.

    Aktuelles aus dem Fachbereich:

    • 22.11.2018

      Arbeitgeber machen sich zu Totengräber

      Mit einem 24 stündigen Warnstreik von 21.11.-22.11.18 untermauerten die Kolleginnen und Kollegen der Früh-, Spät und Nachtschicht bei Pustet in Regensburg ihre Forderung nach einer „anständigen“ Lohn- und Gehaltserhöhung.
    • 21.11.2018

      Jetzt in die Zukunft investieren!

      Am heutigen 20. November 2018 findet in Berlin die zweite Verhandlungsrunde der Tarifverhandlungen zwischen ver.di und dem Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung (HPV) statt.
    • 20.11.2018

      Streiks bei Druck und Papier

      Für Lohnerhöhungen und für den Erhalt ihrer tariflichen Arbeitsbedingungen streiken derzeit die Beschäftigten in der Papier- und Kunststoffverarbeitung und in der Druckindustrie, auch und gerade in Bayern.
    • 30.10.2018

      Streiks in Druckereien ausgeweitet

      Auch in der dritten Verhandlungsrunde haben die Arbeitgeber der Druckindustrie kein akzeptables Lohnangebot gemacht und deshalb wurden in dieser Woche die Streiks fortgesetzt und ausgeweitet.

    Kontakt

    Links

    Ortsverein

    Bildungsprogramm

    ver.di Kampagnen