Seniorinnen und Senioren

    Seniorenbeteiligung in der Kommune

    Senior*innen PSL Oberpfalz

    Seniorenbeteiligung in der Kommune

    Seniorenbeiratsvorsitzender Peter Klein stellt sich vor
    Seniorenbeiratsvorsitzender Peter Klein stellt sich vor ver.di Seniorenbeiratsvorsitzender Peter Klein stellt sich vor  – v.l. Peter Klein - Seniorenbeauftragter Stadt Weiden, daneben Agnes Söllner


    Der Seniorenbeauftragte der Stadt Weiden, Peter Klein, stellte sich bei den Ver.di Senioren von Post, Telekom und Logistik in der Monatsversammlung im Cafe Mitte vor und stellte die Aufgaben und Angebote des Seniorenbeirats in den Mittelpunkt. Mit dem Seniorenwirkungsgesetz hat der Freistaat Bayern Handlungsfelder für die kommunale Seniorenbeteiligung benannt. In der Stadt Weiden wird  zusammen mit dem Seniorenbeirat an der Umsetzung gearbeitet. Besonders am Herzen liegt ihm die Veränderung hin zu einer Barrierefreien Stadt. So muss sich nach den neuen Regeln die Stadt mit Anträgen des Beirats befassen. Eine zentrale Rolle in der Kommunikation spielt dabei das Maria-Seltmann-Haus. Dem Seniorenbeirat gehört von den Ver.di Senioren Ulla Albert an. Beide wiesen besonders auf den anstehenden Informationstag im Stadtteilzentrum Stockerhut am 13. Mai 2022 hin. Über Infostände werden die Aktivitäten vorgestellt und auf die Hilfsangebote hingewiesen.

    Im weiteren Verlauf der Monatsversammlung wurden die Ergebnisse der Organisationswahlen diskutiert und die aktuellen gewerkschaftlichen Herausforderungen aus den nun zwei Jahrzehnt andauernden Krisen besprochen. Dabei war für die Vorsitzenden Agnes Söllner und Karin Neugirg nicht verständlich, dass bei den Entlastungspaket der Bundesregierung Rentnerinnen und Rentner nicht berücksichtigt sind.