Nachrichten

    Quelle erfolgreicher Gewerkschaftsarbeit

    Ortsverein Altlandkreis Oberviechtach

    Quelle erfolgreicher Gewerkschaftsarbeit

    Treue der Jubilare als Quelle erfolgreicher Gewerkschaftsarbeit

    ver.di Oberpfalz hatte zur Jubilarehrung in den Landgasthof „Taverne“ in Oberviechtach/Lind eingeladen. Der Vorsitzende des Ortsvereins, Peter Forster, begrüßte die Jubilare und weitere Gäste. Er blickte dabei in der Historie auch zurück auf die Jahre, in denen die zu ehrenden Jubilare Mitglied in der Gewerkschaft wurden. Auch Gewerkschaftssekretär Udo Hartl aus Regensburg überbrachte ein Grußwort und bedankte sich ausdrücklich für die Standhaftigkeit und die Haltung, die die Jubilare in den vergangenen Jahrzehnten bewiesen hatten.

    Die Festrede hielt anschließend der Vorsitzende der Bezirkssenioren, Manfred Haberzeth. Er stellte gleich klar, dass die Treue der Mitglieder zu ihrer Gewerkschaft einen hohen Stellenwert hat und überall die Basis für eine erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit ist.

    Bei den aktuellen Politikinhalten seien Fehlentwicklungen erkennbar, so Haberzeth. Ob bei Bundestags- oder Landtagswahl, Politikinhalte wie Gesundheits- und Altersversorgung, Pflege, ärztlicher Versorgung auf dem Land, Lehrermangel oder Wohnungsnot würden aufzeigen wo dringender Handlungsbedarf besteht. Auf diesen Feldern habe die Politik gravierende Fehlentwicklungen zugelassen. Diese gelte es zu korrigieren.

    „Wir erleben gerade eine Inflation an sogenannten Masterplänen, aber keinen bei dem wichtigen Thema Arbeit und Soziales“, so der Laudator. Obwohl z.B. die Oberpfalz Schlusslicht bei der Tarifbindung ist, vermisse man bei der Politik die Absicht daran Grundsätzliches zu ändern. Tarifbindung stärken, Betriebsräte stärken oder Befristungen eingrenzen…alles Fehlanzeige!
    Die Antwort der Arbeitnehmer könne nur sein, sich gewerkschaftlich zu organisieren, Betriebsräte zu wählen und Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge zu gestalten. Nur wenn Menschen zusammenstehen, können sie mitgestalten. „Diejenigen, die glauben durch Schließung der Grenzen soziale Probleme lösen zu können, irren“, so Haberzeth abschließend.

    Es folgte dann die Ehrung. Vorsitzender Peter Forster, Gewerkschaftssekretär Udo Hartl und Manfred Haberzeth gratulierten und überreichten Urkunde, Anstecknadel und für jeden Jubilar ein Präsent.

    Für besonders langjährige Treue zur Gewerkschaft wurden geehrt:

    70 Jahre: Manfred Zimmer
    40 Jahre: Franz Gürtler

    Jubilarehrung 2018 des Ortsverein Altlandkreis Oberviechtach ver.di Jubilarehrung 2018 des Ortsverein Altlandkreis Oberviechtach  – v.l.n.R.: Udo Hartl, Manfred Zimmer, Manfred Haberzeth, Franz Gürtler und Peter Forster