Tarifrunde ÖD der Länder 2019

    Aktive Mittagspause ein voller Erfolg

    Öffentlicher Dienst

    Aktive Mittagspause ein voller Erfolg

    „Rund 450 Beschäftigte haben sich heute an der aktiven Mittagspause in der Tarifrunde für die Länderbeschäftigten an der Uniklinik Regensburg beteiligt. Nachdem die öffentlichen Arbeitgeber (Tarifgemeinschaft der Länder – kurz: TdL) in der ersten Verhandlungsrunde am 21. Januar 2019 kein Angebot vorgelegt haben, machten die Beschäftigten der Uniklinik Regensburg heute gemeinsam mit Vertretern aus dem Wasserwirtschaftsamt Regensburg und der Universität Regensburg ihren Unmut deutlich“ erklärt Alexander Gröbner (Geschäftsführer ver.di Bezirk Oberpfalz).

    „Wir sind begeistert von dem großen Zulauf zu unserer aktiven Mittagspause. Es wird klar, dass die Beschäftigten in der Pflege auch im Länderbereich nicht mehr bereit sind, nur auf politische Sonntagsreden zu vertrauen. Es sind weit mehr Kolleginnen und Kollegen unserem Aufruf gefolgt, als wir uns für die erste Aktion in dieser Tarifrunde erwartet hätten. Das macht auch deutlich, dass sich die Beschäftigten in dieser Tarifrunde klar und entschlossen für einen guten Tarifabschluss einsetzen werden!“ betont Manuela Dietz (Aktionsleiterin vor Ort und stellvertretende Bezirksgeschäftsführerin von ver.di Oberpfalz) unter großem Beifall der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

    Aktive Mittagspause an der Uniklinik Regensburg ver.di Aktive Mittagspause an der Uniklinik Regensburg

    Auch Kathrin Birner (Gewerkschaftssekretärin im ver.di Bezirk Oberpfalz) bestätigt für die übrigen Länderdienststellen: „Es ist Druck auf dem Kessel. Wir haben für die nächsten Wochen noch vielfältige Aktionen geplant und wir werden unsere Aktivitäten über das Wasserwirtschaftsamt Regensburg und die Universität in Regensburg hinaus in der ganzen Oberpfalz ausweiten!“

    Reinhard Wiesent (Pflegekraft am Uniklinikum), Nico Riebschläger (ver.di-Jugend) und Christoph Wagner-Neisinger (Beamtensprecher ver.di Oberpfalz) erläuterten aus der Sicht der Tarifbeschäftigten und Beamten, dass gute Arbeit von der Öffentlichkeit und den Arbeitgebern erwartet werde. „Und diese gute Arbeit muss auch gut bezahlt werden – wir sind es Wert! Deshalb stehen wir heute hier und wir werden täglich mehr!“

    Hintergrundinformationen:

    ver.di fordert in dieser Tarifrunde u. a. eine Erhöhung der Tabellenentgelte um 6 Prozent, mindestens um 200 €, für Auszubildende 100 € mehr sowie die Übertragung des Ergebnisses auf die Besoldung der Landesbeamt/innen sowie Kommunalbeamt/innen bei einer Laufzeit von 12 Monaten.

    Verhandlungsauftakt in Berlin am 21. Januar 2019 – öffentliche Arbeitgeber legen kein Angebot vor, zeigen sich jedoch grundsätzlich verhandlungsbereit.
    Zweite Verhandlungsrunde am 6. Februar 2019
    Dritte Verhandlungsrunde am 28. Februar/1. März 2019

    Aktive Mittagspause an der Uniklinik Regensburg ver.di Aktive Mittagspause an der Uniklinik Regensburg
    Aktive Mittagspause an der Uniklinik Regensburg ver.di Aktive Mittagspause an der Uniklinik Regensburg
    Aktive Mittagspause an der Uniklinik Regensburg ver.di Aktive Mittagspause an der Uniklinik Regensburg
    • 1 / 3

    Weiterlesen